1 getreide 2 erntehelfer Maschinenversicherung Weinbau Industrie Agrar Trauben Weinbau Erntehelfer bvm Vorsorge, Finanzen Betriebsleiterausfall-Versicherung  bvm Bartz Versicherungsmakler GmbH

Spezialversicherungsmakler für landwirtschaftliche Großbetriebe, Agrarindustrie, mittelständisches Gewerbe und Industrie

Finanzmakler für unabhängige Kapitalanlagenvermittlung und Darlehensvermittlung

+++ 07276 - 96 66 60 bvm Servicetelefon +++

bvm Cyberschutz Police - die Internetschutz-Versicherung: mehr Sicherheit für Ihre private Internet-Nutzung

Immer wieder sorgen Internet-Hacker für Schlagzeilen und immer mehr Personen sind „online". Gleichzeitig erhöht sich jährlich die Zahl der Straftaten im Internetumfeld. Der Begriff der Internet-Sicherheit gewinnt zunehmend an Bedeutung für jeden Einzelnen. Sei es beim Internet-Banking, Online-Shopping oder ganz allgemein beim Identitäts-Diebstahl. Auch Eltern mit minderjährigen Kindern müssen sich um die Online-Aktivitäten ihrer Kinder sorgen. Sie kennen sicher auch jemanden, der bereits einmal von Kreditkarten-Datenklau oder Betrug beim Online-Shopping betroffen war. Kurz gesagt: Internetschutz ist auch im privaten Bereich sehr wichtig!

Wir haben die Lösung für Sie:

Datenklau Internet-Sicherheit

  Die bvm Cyberschutz Police - die Internetschutz -   Police - der sichere Anker für Ihre Internet -   Nutzung! Schützen Sie sich! 

  Internet-Sicherheit und Internetschutz von bvm.

 

Und das für wenig Geld und mit der Bereitstellung einer aktuellen Sicherheits-Software!

Download der Informationen zur bvm Cyberschutz Police - der Internetschutz - Versicherung

Lesen Sie mehr zu Schadens - Beispielen der Internetschutz - Versicherung

Wer kann sich versichern? - Was ist versichert? - Umfang - Leistungsausschlüsse

Jetzt versichern: zum Online-Antrag der Internetschutz Police

Bei Erstkontakt mit dem Hause bvm beachten Sie bitte auch unsere "juristische Visitenkarte": die gesetzliche Erstinformation, Unternehmensleitlinie und Maklervertrag. Jetzt lesen!

Es gelten die bvm Online-Bedingungen
Sollten Sie den nachfolgenden Bedingungen nicht zustimmen wollen, können wir Ihnen unsere bvm Online Services nicht anbieten. Wir bitten Sie in diesem Fall, unsere Online Angebote zu verlassen und verweisen Sie gerne auf unser weiteres Informationsangebot auf unseren Seiten. Mit der Nutzung des Online-Rechners akzeptieren Sie die bvm Online-Bedingungen. bvm Online-Bedingungen lesen.

 

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! 07276 – 96 66 60 oder senden Sie uns eine Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Selbstverständlich haben wir auch Lösungen für Firmen und Gewerbe, Industrie, Agrar und Landwirtschaft - versichern Sie Ihr Unternehmen mit einer Internetschutz Police. Fragen Sie uns!

Wer kann sich mit der Cyberschutz Police - der Internetschutz Versicherung versichern?

  • Grundsätzlich jede Privatperson ab 18 Jahren, die das Internet zu privaten Zwecken nutzt
  • Familien mit Kindern
  • Menschen, die im Umgang mit dem Internet unsicher sind
  • Menschen, die das Internet intensiv nutzen und dadurch vielfältigen Gefahren ausgesetzt sind

Was ist bei der Internetschutz Versicherung versichert?

Absicherung von privaten Vermögensschäden, die im Rahmen der Nutzung des Internets durch vorsätzliche unerlaubte Handlungen eines Dritten entstehen. Darüber hinaus besteht ein Anspruch auf bestimmte Dienstleistungen (wie z.B. telefonische psychologische Beratung, telefonische anwaltliche Beratung und die Bereitstellung einer aktuellen Sicherheitssoftware).

Umfang des Versicherungsschutzes der Internetschutz Police

  • Absicherung gegen finanzielle Schäden bei Kauf bzw. Verkauf einer Sache im Internet
  • Absicherung gegen finanzielle Schäden durch die missbräuchliche Nutzung von Online-Banking-Konten
  • Ersatz des finanziellen Schadens durch die missbräuchliche Nutzung von (sonstigen) Online-Konten durch einen Dritten (Identitätsdiebstahl)
  • Ersatz der Kosten für die Datenrettung bei Beschädigung durch Schadsoftware

Leistungsausschluss der Internetschutz Versicherung:

  • Bei möglicher Entschädigung aus einem anderen Versicherungsvertrag
  • Bei Ersatzpflicht anderweitig eingebundener Dienstleister (z. B. Online-Bezahlsysteme oder Online-Treuhänder)
  • Wenn Schäden vom Versicherungsnehmer oder seinen Familienangehörigen verursacht worden sind
  • Bei Schäden an Daten und Dateien, zu deren Nutzung der Versicherungsnehmer nicht berechtigt ist
  • Bei Schäden beim Kauf, Verkauf oder der Nutzung von Dienstleistungen, (Software-) Lizenzen, Urheberrechten, Downloads, Strom, Gas
  • Bei Schäden aus Kauf und Verkauf von Sachen, bei denen der Vertragspartner seinen Sitz oder Wohnort außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) hat oder der zugrunde liegende Vertrag gegen das Gesetz oder die guten Sitten verstößt
  • Bei Schäden, die im Zusammenhang mit einer beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit entstanden sind

Das alles gibt es im Single-Tarif oder im Familien-Tarif.
Die Internetschutz Versicherung bvm Cyberschutz Police von Ihrem Versicherungsmakler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Schadensbeispiele für die bvm Cyberschutz Police bzw. Internetschutz Versicherung nach Themen:

Kauf im Internet

Der Versicherungsnehmer bestellt online ein seltenes antiquarisches Buch und zahlt per Vorkasse. Die Ware kommt jedoch nie an und das Geld ist unwiederbringlich weg. Dem Kunden ist ein Schaden von 400 Euro entstanden. Der Schaden wird von der Cyberschutz Police - der Internetschutz  Versicherung übernommen.

Verkauf im Internet

Der Versicherungsnehmer verkauft online sein gebrauchtes Smartphone. Er bekommt das Geld überwiesen und schickt das Smartphone an den vermeintlichen Käufer. Der Account des Käufers wurde manipuliert und eine Zahlung zulasten des Käufers wurde in Auftrag gegeben. Die Lieferadresse wurde geändert, sodass die Ware nicht an den vermeintlichen Käufer geschickt wurde. Unter Umständen kann der Verkäufer verpflichtet werden, das Geld zurück zu überweisen. Dem Versicherungsnehmer ist ein Schaden von 300 Euro entstanden. Der Schaden wird von der Cyberschutz Police - der Internetschutz Versicherung übernommen.

Missbräuchliche Kontoverfügung (Phishing / Pharming)

Ein Dritter ist durch Phishing an die Bankdaten des Versicherungsnehmers gelangt und hat 3.500 EUR auf ein Konto im Ausland überwiesen. Trifft den Kontoinhaber kein Verschulden oder handelte er lediglich fahrlässig, so muss die Bank den entstandenen Schaden erstatten. Sie kann dem Kontoinhaber jedoch einen Selbstbehalt von bis zu 150 Euro auferlegen. Handelte der Kontoinhaber dagegen grob fahrlässig, besteht seitens der Bank keine Erstattungspflicht. Der Betrag wird von der Cyberschutz Police - der Internetschutz Versicherung übernommen.

Identitätsdiebstahl

Ein Dritter verschafft sich Zugang zu einem Online-Account des Versicherungsnehmers bei einer Kauf- und Verkaufs-Plattform. Er kauft eine Stereoanlage. Die Kosten werden automatisch vom Bankkonto des Versicherungsnehmers abgebucht und die Anlage an die Adresse des Dritten geschickt. Dem Versicherungsnehmer entsteht ein Schaden von 2.000 EUR. Der Betrag wird von der Cyberschutz Police - der Internetschutz Versicherung übernommen.

Datenrettung / Datenwiederherstellung

Der Versicherungsnehmer hat unbemerkt einen Virus durch das Surfen im Internet auf seinem PC heruntergeladen. Durch diesen Virus sind Daten des Versicherungsnehmers abhandengekommen. Die Wiederherstellung ist nur durch einen Spezialisten möglich. Dem Versicherungsnehmer entsteht durch die Rettung der Daten ein Schaden von 200 EUR. Der Betrag wird von der Cyberschutz Police - der Internetschutz Versicherung übernommen.

Cyber-Mobbing

Ein Teenager wird im Schwimmunterricht unvorteilhaft von Mitschülern fotografiert. Das Bild kommt ins Internet und verbreitet sich über die Social Media Kanäle rasend schnell. Die ganze Schule lacht darüber. Der Teenager ist verzweifelt, die Noten werden schlecht und er möchte nicht mehr zur Schule gehen. Die Eltern wissen nicht, wie sie ihrem Kind helfen können, da es sich auch vor ihnen zurückzieht und holen sich psychologischen Rat über die Hotline der Internetschutz Versicherung bvm Cyberschutz Police.

Anwaltliche Beratung

Ein 15-jähriger Teenager lädt sich Musik über ein File-Sharing-Programm (Tauschbörse im Internet) auf seinen PC. Die Eltern bekommen kurze Zeit später Post von einer „Abmahnkanzlei", in der sie bezichtigt werden, ein urheberrechtlich geschütztes Werk in einer Internetbörse ohne Berechtigung öffentlich zugänglich gemacht zu haben. Hierbei seien sie von einer spezialisierten Ermittlungsfirma überwacht worden, wobei auch die IP-Adresse protokolliert wurde. Die betroffene Familie kann in einem solchen Fall telefonisch juristischen Rat von Anwälten einholen. Die Internetschutz Versicherung hilft!